Warning: mysqli_query() expects at least 2 parameters, 1 given in /www/htdocs/v134335/index.php on line 90
Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Harry Potter und der Feuerkelch (Mitternachtspremiere)

Harry Potter und der Feuerkelch (Mitternachtspremiere)

Review von Partycrash00

 

Harry Potter und der Feuerkelch (Mitternachtspremiere)

Gesehen am:
16.11.2005

Wo gesehen:
UFA-Palast Stuttgart

  Review:
So, nach langer Zeit musste ich mal wieder aufgrund von Jochens Abwesenheit allein ins Kino.
Ich habe mir tatsächlich die Mitternachtspremiere von Harry Potter angetan, was sich am darauffolgenden Tag an meiner Arbeitsmoral negativ bemerkbar machte. Die Länge von 153min merkt man schon, wenn es erst um 0.01 Uhr anfängt. Allerdings ist der Film an sich recht kurzweilig.
Kurze Zusammenfassung der Geschichte: Harry Potter (Daniel Radcliffe), unser Held der Geschichte sieht sich bereits vor dem Schulstart bei der Quidditch Weltmeisterschaft mit einem Angriff von Todessern konfrontriert. Dies sind die Gefolgsleute des dunklen Lords.
Von Alpträumen geplagt gehen Harry zusammen mit seine Freunde Hermine Granger (Emma Watson), Ron Weasley (Rupert Grint) und dessen Geschwister wieder zurück nach Hogwarts. Dort treffen auch die Schüler zweier anderen Schulen zu einem trimagischen Turnier ein. Dieses ist so riskant, dass das Ministerium für Zauberei Schüler unter 17 Jahren verbieten daran teilzunehmen. (Dies wird auch mit magischen Mitteln - einem Alterskreis - durchgesetzt) Ältere Schüler können ihren Namen im Feuerkelch verbrennen und durch ihn soll von jeder Schule der passende Schüler für das Turnier ausgewählt werden. Wie sollte es schon kommen? Neben den 3 Teilnehmern wird als vierter Harry Potter ausgespuckt. Alle sind entrüstet und denken Harry hätte betrogen um sich in das Turnier zu schleichen. Dies ist natürlich nicht so und Harry will eigentlich auch gar nicht teilnehmen. Und dennoch muss er teilnehmen, da mit dem Feuerkelch ein bindender Vertrag eingegangen wurde. Es folgen 3 Wettkämpfe, die es in sich haben.
Insgesamt ist der Film sehr viel witziger als der dritte Teil, nur zum Schluss hin wird es "kindungerechter", da deutlich düsterer.
spoiler:
Ralph Fiennes als dunkler Lord ist wirklich sehenswert, aber die Wiedererweckung und das Duell sind schon harte Kost. Auch im Zusmmenhang mit der gestorbenen Figur des Cedric Diggory.

Auch ist auffällig, dass die Darsteller langsam zu alt werden. Es wird in den nächsten drei Teilen sicher schwierig umzusetzen, den Altersunterschied zwischen Schauspielern und Figuren zu überbrücken.
Es ist zwar schon eine Weile her, als ich das Buch gehört habe (ja, zum lesen war ich etwas zu faul), aber generell würde ich sagen, dass es in diesem Teil am meisten von der Vorlage abgewichen ist. Die ganze Atmosphäre war nicht die selbe. Ich will damit den Film nicht schlecht reden, er funktioniert auch so, aber die, die das Buch gelesen/ gehört haben, könnten etwas enttäuscht sein. Auch haben mir manche Elemente ganz gefehlt in der Geschichte, aber ein Film ist nunmal auf eine gewisse Laufzeit beschränkt. Ich fand den Film zwar nicht schlecht, aber diese ich hätte mir gewünscht, dass der Film sich (noch) mehr am Buch orientiert. Generell hat mir die Wut der Figuren gegen andere Figuren gefehlt (ich habe die Reporterin im Buch einfach nur gehasst) und auch der Schlusstenor war zu positiv gestaltet. Nach dem Buch war ich generell betroffener. Aber das passt wohl nicht in einen Film.
Soundtechnisch hat es bei dem Todesser-Angriff am Anfang schon gut gescheppert, aber ansonsten war es nichts neues, alles alt bekanntes aus den bisherigen Teilen.
Meine Wertung: 7 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 5.4 Punkte

 

Kommentare:

mmyers36 hat den Film gesehen und schreibt am 27.11.2005 - 11:39 Uhr:
Kurzer Kommentar von mir als HP-Neuling.
Die ersten drei Teile habe ich nicht gesehen und den vierten habe ich mir mit meinem Patenkind zu Gemüte geführt.
Zu meinem Erstaunen empfand ich den Film trotz seiner Länge als durchaus kurzweilig.
Die Geschichte wurde straff erzählt und ein stetiger Wechsel zwischen ruhigeren und aktionsgeladenen Phasen war gut gesetzt.
Auch wenn die letzten 45 Minuten durchaus düster waren und nicht mehr unbedingt als Kindgerecht einzustufen sind, wird der Film immer wieder durch humorvolle Passagen aufgelockert.
Die Tricksequenzen überzeugen meistens und ein kraftvoller Sound wird auch geboten.
Alles in allem ein unterhaltsamer Film, bei dem einige Kinder besser in Begleitung der Eltern ins Kino gehen sollten.

Meine Wertung: 6 von 10 Punkte

Sinarius hat den Film gesehen und schreibt am 06.12.2005 - 23:09 Uhr:
Wenigstens hast Du mal ein wenig mehr als die anderen Rezensenten angedeutet, dass der Film schlecht ist.
Aber auch hier muss ich leider wieder sagen, dass die Aussage, der Regisseur würde Rowlings Humor auch nur eine Sekunde lang würdigen, absolut fehl am Platz ist.
Natürlich müssen die Filme düsterer werden als die ersten, aber im vierten Teil ist es gelungen, sich so weit von der Romanvorlage zu entfernen, dass jeder Potter-Fan zwischendrin aufs Klo muss, um sich zu übergeben. Ein verschandelter vierter Teil, da ist nichts mehr gut zu machen, nicht mal mit einer 2 Stunden längeren SE auf DVD (auf die ich trotzdem hoffe).
Hoffentlich wird in den letzten Teilen wieder ein fähiger Drehbuchautor und ein guter Regisseur eingesetzt.

Meine Wertung: 3 von 10 Punkte

black hat den Film gesehen und schreibt am 14.01.2006 - 19:17 Uhr:
Ich hab den Film auchgesehen und ich muss euch recht geben! Ich bin Froh das ich das Buch gelesen habe und somit ALLES mitbekommen habe. Ich hoffe bei den nächsten Filmen haltet sich der Regisseur MEHR an das Buch !





Meine Wertung: 4 von 10 Punkte

Theresa hat den Film gesehen und schreibt am 26.02.2006 - 10:32 Uhr:


Meine Wertung: 10 von 10 Punkte

SpeedStar hat den Film gesehen und schreibt am 06.04.2006 - 13:39 Uhr:
So, nachdem ich den Film nun auch auf DVD gesehen habe, werd ich mal kurz meinen Senf dazugeben.

Abgesehen davon das Harry Potter immer noch typisch Harry Potter ist, hat mich der vierte Teil doch enttäuscht. Für mich der bisher schwächste Film der Reihe, und kein Vergleich zu Teil 3. Dafür fand ich die Story einfach zu träge und langweilig.

Einzig Ralph Fiennes war sehenwert. Von ihm bitte mehr ...

Meine Wertung: 4 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2021 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.7
Speedys Filmtagebuch
Diese Webseite verwendet Session Cookies. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden.
Speedys Filmtagebuch