Warning: mysqli_query() expects at least 2 parameters, 1 given in /www/htdocs/v134335/index.php on line 90
Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Motel

Motel

Review von BumBum

 

Motel

Gesehen am:
30.07.2007

Wo gesehen:
UFA Stuttgart

  Review:
Zum Film:
Das unglücklich verheiratete Paar David (Luke Wilson) und Amy (Kate Beckinsale) lebt seit dem Unglückstod des kleinen Sohns in Scheidung. Eine nächtliche Autopanne auf der Durchfahrt zwingt sie, im abgelegenen und heruntergekommenen "Pinewood Motel" zu übernachten. Besitzer Mason (Frank Whaley) bietet ihnen ein völlig verdrecktes Zimmer an, doch das ist noch das geringste Problem: David entdeckt ein verstaubtes Video, das den Mord an zwei Motelgästen zeigt. Bald ahnen sie, wer die nächsten Snuff-Opfer sein sollen.

Meine Kritik:
Endlich mal wieder ein atmosphärisch sehr guter Film. Die Story ist sicherlich nicht gerade neu, aber dafür schaffen es alle Darsteller die Spannung während des ganzen Films aufrecht zu erhalten. Dazu fängt der Film recht zugügig an und ist mir knapp 90min auch recht kurz ausgefallen. Daher fühlt man sich die ganze Zeit gut unterhalten und fiebert richtig mit. Sicherlich gibt es auch 1-2 Szenen die nicht gerade die logischsten sind, aber das ist bei dieser Art von Film ja immer so. Also drückt man da gerne mal ein Auge zu. Ansonnsten atmospärisch Top und im Vergleich zu z.B. Hostel um Längen besser. Kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen! Endlich hatte man mal wieder dieses beklemmende Gefühl
Meine Wertung: 8 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 4 Punkte

 

Kommentare:

chandler245 hat den Film gesehen und schreibt am 25.02.2008 - 12:27 Uhr:
Fand den Film echt nicht gut, irgendwie kam mir alles schon mal vor wie schonmal gesehen. Die Vorschau hatte auch einfach zu viel verraten und ansonsten war er sehr vorausschaubar, war schon schade.....

Meine Wertung: 4 von 10 Punkte

SpeedStar hat den Film gesehen und schreibt am 22.12.2008 - 23:06 Uhr:
Atmosphäre ist streckenweise gut, aber leider macht die total hanebüchene Story sehr viel zu Nichte. Leider alles andere als glaubwürdig. Offener Anfang und (beinahe) offenes Ende waren ok, mehr aber auch nicht!

Meine Wertung: 4 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2020 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.7
Speedys Filmtagebuch
Diese Webseite verwendet Session Cookies. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden.
Speedys Filmtagebuch