Warning: mysqli_query() expects at least 2 parameters, 1 given in /www/htdocs/v134335/index.php on line 90
Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Jungfrau (40), männlich, sucht ...

Jungfrau (40), männlich, sucht ...

 

Jungfrau (40), männlich, sucht ...

Gesehen am:
04.10.2005

Wo gesehen:
Ufa Palast Stuttgart

  Review:
Andy Sitzter ist ein etwas einsamer aber trotzdem glücklicher Lagerarbeiter in einem Elektronikfachmarkt. Eines Abends beim Poker mit seinen männlichen Kollegen stellt sich heraus, dass Andy trotz seinen 40 Jahren noch immer Jungfrau ist. Völlig perplex beschließen seine Kollegen diesen Umstand unbedingt ändern zu müssen. Andy ist das total peinlich und zunächst überhaupt nicht am weiblichen Geschlecht interessiert. Doch als er erst einmal Morgenluft wittert, gerät die Sache ins Rollen. Nicht ohne Folgen …

Eine vierzigjährige Jungfrau. So etwas soll es in unseren heutigen Zeiten noch geben? Schwer vorzustellen. Trotzdem bietet der Film einen zugegeben zu Beginn reizvollen Aspekt. Frei nach dem Motto, was wäre wenn …! Der gute Ansatz wird mit einigen interessanten Ideen zusätzlich ausgebaut. Steven Carell verkörpert den herzensguten Andy als großen Jungen, welcher nicht alt werden möchte. Trotzdem fehlt im ganz offensichtlich etwas in seinem Leben. Darüber können ihm auch seine zahlreichen Actionfiguren nicht hinweghelfen.
Beim Film selbst hapert es jedoch an verschiedenen Stellen. Zunächst schafft er es nahezu zu keinem Zeitpunkt, mal abgesehen von der Grundidee, sich von den sonstigen zahlreichen Teenie-Komödien abzuheben. Der Grundaufhänger ist mit einem der niedrigsten menschlichem Trieb immer der Selbe: Sex!
Dies alleine wäre für „Jungfrau (40), männlich sucht“ ja noch nicht so schlimm, doch entwickelt sich die Geschichte auch in die genau gleiche Richtung, wie es zahllose Komödien von diesem Film auch schon getan haben.
Noch schwerer wiegt der Mangel an echt komischen Gags. Diese sind insgesamt gesehen für einen Film von knapp zwei Stunden Länge deutlich zu gering ausgefallen. In der Quantität sind zwar einige vorhanden, Qualitativ bewegen sich jedoch nur so wenige bis gar keine auf Spitzenniveau.

Unter dem Strich bleibt also eine Komödie über, die wenig Innovatives zu bieten hat. Vor Jahren als es noch kein „Girl next door“, „American Pie 1 bis XY“, „Nicht noch ein Teenie Film“ & Co. gab wäre „Jungfrau (40), männlich sucht“ sicherlich deutlich besser in der Wertung weggekommen. Heutzutage kann ich das Gebotene aber nicht einmal mehr als durchschnitt durchgehen lassen!
Meine Wertung: 4 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 8.5 Punkte

 

Kommentare:

Knuddel hat den Film gesehen und schreibt am 05.10.2005 - 11:00 Uhr:
Wenig Einfallsreichtum?! Viel Einfallsreichtum!!! Überraschend lustig trotz der 2 Stunden. Ich war super gut unterhalten und hatte ne Menge Spaß! Selbst das für so einen Film ja typische Happy End wurde noch durch den Kakao gezogen.
Super Kommödie!

Meine Wertung: 9 von 10 Punkte

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 05.10.2005 - 20:05 Uhr:
tststs, also hat der Jochen während des Film aber einen anderen Eindruck gemacht. Also auch ich fand den Film wirklich sehr unterhaltsam, vorallem für die 2h Laufzeit sehr kurzweilig. Klar gibts auch Komödien mit noch mehr Gags, aber trotzdem war der Film klasse. Hätte ich nach der Vorschau zumindest net erwartet. Daher gebe ich dem Film auch gerne 8 Punkte. Girl Next door und American Pie 1 gefällt mir zwar noch nen guten Tick besser - aber im Verhältnis zu den Komödien der letzten Monate war der wirklich richtig gut.
Sollte man sich also schonmal angucken.

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2018 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.7
Speedys Filmtagebuch
Diese Webseite verwendet Session Cookies. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden.
Speedys Filmtagebuch