Warning: mysqli_query() expects at least 2 parameters, 1 given in /www/htdocs/v134335/index.php on line 90
Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Transporter 2 - The Mission

Transporter 2 - The Mission

 

Transporter 2 - The Mission

Gesehen am:
06.09.2005

Wo gesehen:
Ufa Palast Stuttgart

  Review:
Frank Martin (Jason Statham) ist Hauptberuflich Chauffeur. Eigentlich fährt er eher Personen oder Sachen durch die Gegend über die man besser nicht redet, aber momentan macht er eine Ausnahme. Zurzeit bringt er den kleinen Max Billings, dessen Vater beim Drogendezernat arbeitet, zur Schule und holt ihn auch wieder ab. Als Max von Unbekannten entführt wird, gehen bei Frank sofort alle Alarmglocken an. Was zunächst nur wie eine Entführung ausschaut, stellt sich bald als kaltblütig geplante Sache heraus …

"Ich brauche einen Transport" … 3 Jahre nach dem ersten Teil ist Frank Martin zurück. Genauso cool, genauso viel Stiel nur mit einem neuen Auto und auch ein paar neuen Regeln
Am Grundkonzept hat sich alles in allem nicht viel verändert. Die Handlung wurde jedoch dieses Mal in die Vereinigten Staaten verlegt, um genauer zu sein nach Miami. Doch auch dort ist Frank mit seinem fahrerischen Können den Polizisten Haushoch überlegen und hängt so gut wie alles und jeden ab.
Dabei bleibt der Film allerdings nicht besonders realistisch. Um klare Verhältnisse zu schaffen, gegenüber Transporter würde James Bond geradezu noch als Dokumentation durchgehen. Einzig und allein XXX2 kann in Punkto "unrealistisch" noch mithalten, jedoch ist Ice Cube einfach bei weitem nicht so cool wie Jason Statham.
Fragt sich allerdings warum das Produzententeam rund um Luc Besson (Der Profi) derartig unrealistische Szenen in den Film packen musste. Das große Problem daran ist, dass diese größtenteils sehr nach CGI-Grafik und wie aus einem billigen B-Movie aussehen. Ok, Transporter 2 war mit einem Budget von 30 Mio. $ Dollar im Grunde ein Schnäppchen, jedoch hätte dem Film ohne dieses Szenen nichts gefehlt. Ganz im Gegenteil ...

Actionfreunde dürfen sich jedenfalls auf einen 90 minütigen Adrenalintrip freuen. Auch wenn die Story alles andere als etwas besonderes ist, viel Witz und noch mehr Action machen dies locker wieder wett.
Musikalisch wird einen mehr oder weniger nichts besonderes geboten. Auffallend ist lediglich die Instrumentalversion des Musikstückes "Cells" der Gruppe "The Servant". Diese genialen und absolut markanten 3 Minuten kamen schon beim Trailer von Sin City zum Einsatz. Gut kopiert ist besser als schlecht selber gemacht? Irgendwie trotzdem eigenartig, denn das besagte Stück passte an besagter Stelle im Film nicht einmal besonders gut. Alles in allem sehr seltsam ...

Actionfreunde dürfen sich auf einen zweiten Teil von "The Transporter" freuen, der dem erstem in nichts nachsteht. Alles in allem dringt vielleicht der Einfluss aus Hollywood etwas mehr durch, doch grundsätzlich sind die beiden Filme genau vom selben Schema. Wer also Teil 1 mochte, kann sich Teil 2 bedenkenlos anschauen.
Meine Wertung: 6 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 6.5 Punkte

 

Kommentare:

Knuddel hat den Film gesehen und schreibt am 07.09.2005 - 09:32 Uhr:
*lol*
Nun ja...ein sehr unterhaltsamer Film, an sich auch schon mit einigen lustigen Szenen angelegt und durch die extrem unrealistischen *ähem* Sequenzen dann ungewollt noch viel lustiger. Also ich war gut unterhalten, man sollte ihn halt wohl nicht wirklich ernst nehmen. Spaßig.

Meine Wertung: 7 von 10 Punkte

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 09.09.2005 - 20:33 Uhr:
ALso diesmal ist es echt schwer.
Der Film ist wirklich sehr unterhaltsam aber auch sehr sehr unrealistisch und teilweise von den Effekten her sauschlecht. Aber was solls, solange man gute Action hat (die einzigsten Szenen die wirklich gelungen sind ) und das Publikum bei den lächerlichen Szenen applaudiert!
Wer also Teil 1 schon gut fand und einfach mal unaspruchsvolle Unterhaltung will ist bei Transporter 2 nicht falsch.

Meine Wertung: 6 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2020 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.7
Speedys Filmtagebuch
Diese Webseite verwendet Session Cookies. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden.
Speedys Filmtagebuch