Warning: mysqli_query() expects at least 2 parameters, 1 given in /www/htdocs/v134335/index.php on line 90
Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Fantastic Four

Fantastic Four

 

Fantastic Four

Gesehen am:
30.07.2005

Wo gesehen:
Ufa Palast Stuttgart

  Review:
Reed Richards (Ioan Gruffudd - King Arthur) ist ein unglaublich ehrgeiziger Wissenschaftler. Er lebt für seine Leidenschaft und liebt es mit Variablen nur so um sich zu werfen. Leider haben andere nicht so viel Vertrauen in ihn. Deshalb erteilt ihm auch die NASA auch einen Korb als er einen Solarwind erforschen will. Daher bittet er seinen ehemaligen Kollegen Victor Van Doom (Julian McMahon) um Hilfe. So wirklich können sich die zwei zwar nicht ausstehen, aber Van Doom wittert das große Geld und Reed ist froh, dass er die Chance hat den Wind im All zu erforschen.
Die Wissenschaftlern Reed Richards, Victor Van Doom, Sue Storm (Jessica Alba), Johnny Storm (Chris Evans) und Ben Grimm (Michael Chiklis) machen also in Richtung Raumstation auf. Doch die Forschungsreise läuft nicht ohne Zwischenfall ab. Die Wissenschaftler werden der Strahlung des Sturms ausgesetzt und ihre DNA beginnt sich zu verändern …

Produzent Bernd Eichinger sicherte sich schon vor geraumer Zeit die Rechte an Fantastic Four. Vor 10 Jahren lies er den Marvel Comic bereits zum ersten Mal für lächerliche 1 Mio $ verfilmen. Doch dieses Werkt erblickte nie eine Filmlandwand, sollte es auch nicht. Es war nur dafür da, dass die Rechte an Fantastic Four nicht abliefen.
Die erste ernsthafte Umsetzung wurde jetzt zusammen mit Constantin Film und 21th Century Fox realisiert. Regie führte der eher unbekannte Tim Story, welcher sich auch für New York Taxi verantwortlich zeigt.

Berichten zufolge soll die erste, und nie veröffentlichte Verfilmung der "Fanatischen Vier" schon unglaublich schlecht gewesen sein, doch das hier gezeigte kann auch nicht viel besser sein. Anfangs dümpelt der Film im Grunde nur so vor sich hin. Zwar lassen sich einige Bemühungen erkennen die verschiedenen Charakter einzuführen, doch diese ist sehr simpel und ohne innovative Einfälle ausgefallen. Im Prinzip hat man alles schon zigmal vorher gesehen, und zwar wesentlich besser.

Nachdem die Hauptfiguren dann ihre Veränderung durchgemacht haben, nimmt der Film dann für kurze Zeit etwas an Fahrt zu. Es beginnt mit ein paar lässigen Actionszenen nach dem Motto "wir machen mal kurz alles kaputt" etwas Hoffnung aufzuflammen. Erstickt wird dieses kleine Strohfeuer jedoch von den teilweise "fantastisch" schlechten Special Effekts. Vor allem die CGI-Animationen sind alles anderer als "state of the art". Auch ohne ein regelmäßiger Kinogänger zu sein, oder auch wenn man mal großzügig nicht so genau hinschaut, sind diese sofort als solche zu erkennen.
Aber auch die Teilweise eingesetzten Modelle zur Realisierung von Sequenzen können diesen Mangel nicht ausgleichen. Diese sehen häufig sehr lieblos und irgendwie stark unter Zeit und Kostendruck zusammengeschustert aus. Zwar hat der Film mit einem geschätzten 100 Mio. $ keine Rekordbudget, dennoch wäre da sicherlich mehr rauszuholen gewesen.

Es sind aber nicht nur die offensichtliche Dinge die stören, es sind auch die Kleinigkeiten die negativ aufstoßen. Warum hat man in der deutschen Fassung nicht auf die bekannten Stimmen von Jessica Alba aus Dark Angel und bei Julian McMahon aus Charmed und Nip/Tuck zurückgegriffen? Eine ungewohnte Stimme eines Hauptdarstellers bei einem Kinofilm ist immer komisch und ärgerlich, aber bei gleich zwei auf einmal? Das ist dann schon zuviel des guten und sicherlich vermeidbar gewesen …

Unter dem Strich enttäuscht Fantastic Four nahezu auf ganzer Linie. Die Story ist ziemlich simpel und ohne große Akzente. Das alleine wäre ja noch nicht so schlimm, doch die Umsetzung wirkt stellenweise genauso wie die Special Effekts sehr lieblos und schnell schnell zusammengeschustert. Zwar werden einige nette Aspekte wie Toleranz angeschnitten und coole Sprüche geklopft, doch diese gehen viel zu einfach im bunten, Wirrwarr-Getümmel unter. Das Ende lässt sogar sehr auf eine Fortsetzung schließen, dazu kann ich aber nur sagen, bitte nicht! Fantastic Four … für mich … Fantastic flach und fad!
Meine Wertung: 3 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 4 Punkte

 

Kommentare:

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 01.08.2005 - 07:59 Uhr:
Kann mich der schlechten Kritik nur anschließen. Die Action fand ich ja noch ganz gelungen, aber alles andere nur sehr magere Durchschnittskost, vorallem die Charackterdarstellung. *gähn* Naja, bitte keine Fortsetzung, dieser eine Teil hat vollkommen gereicht.

Meine Wertung: 4 von 10 Punkte

Hoffnungsloser Fall hat den Film gesehen und schreibt am 03.08.2005 - 15:15 Uhr:
Naja, so gut wie der Comic is der Film net....vom Hocker gerissen hat er mich auch nicht, weiss nach ein paar Tagen schon nicht mehr recht, was eigentlich in dem Film so alles vorkam....das sagt schon eigentlich alles

Meine Wertung: 4 von 10 Punkte

Partycrash00 hat den Film gesehen und schreibt am 09.08.2005 - 10:18 Uhr:
Kann ich auch nur sagen: *gähn*

Meine Wertung: 4 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2019 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.7
Speedys Filmtagebuch
Diese Webseite verwendet Session Cookies. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden.
Speedys Filmtagebuch