Warning: mysqli_query() expects at least 2 parameters, 1 given in /www/htdocs/v134335/index.php on line 90
Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - [REC] (FFN 2008)

[REC] (FFN 2008)

 

[REC] (FFN 2008)

Gesehen am:
13.04.2008

Wo gesehen:
Metropol Stuttgart

  Review:
Was machen die Leute von der Berufsfeuerwehr in Barcelona eigentlich, wenn Sie nicht gerade zu einem Einsatz gerufen werden? Und wie läuft ein solcher Einsatz eigentlich ab? Genau das wollten die Reporterin Angela und ihr Kameramann Pedro in der Dokumentation „Während Sie schlafen“ herausfinden. Zunächst gestaltet sich dies alles andere als spannend, doch schon der erste Notruf in dieser Nacht bringt Bewegung ins Geschehen. Feuerwehrleute und Reporter fahren zu einem Mehrfamilienhaus, in dem besorgte Mieter die Behörden alarmierten. Aus einer der Wohnungen drangen markerschütternde Schreie einer älteren Frau …

Der Film [Rec] reiht sich in die Reihe der Filme, welche lediglich aus der Perspektive einer handelsüblichen Kamera gezeigt werden, nahtlos ein. In diesem Falle ist Pedro der Mann an der Kamera, welche sich nicht gerade als ruhiger Bildführer erweist. Angesicht der teilweise sehr stark verwackelnden Aufnahmen, sollt der Zuschauer keinen all zu schwachen Magen haben.
Grundsätzlich profitiert der Film von seinem Überraschungseffekt. Genau wie die Akteure, weiss auch der Zuschauer lange Zeit nicht, was Ihn erwartet. Diesen Zustand sollte man sich auch nicht durch vorheriges Lesen zu ausführlicher Inhaltsangaben verbauen. Statt gewöhnlicher Trailer mit Ausschnitten aus dem Film, waren daher lediglich Aufnahmen von sich erschreckenden Zuschauern zu sehen. Eine durchaus originelle Idee, welche natürlich die Erwartungen an die Shockeffekte des Filmes nach oben schraubte. Leider wurde ich in diesem Punkt enttäuscht. Vielleicht bin ich auch schon zu abgehärtet was das anbetrifft, doch kann der Film lediglich in ein, zwei Szenen mit Genreklassikern in diesem Bereich mithalten. Ansonsten ist der Film aus Spanien zwar nett anzusehen, doch bietet er unter dem Strich leider doch sehr wenig. Auch wurde die Soundkulisse zu häufig auf simples Schreien reduziert, welches in meinen Ohren stellenweise schon nervig wurde.

Zuschauer die sich erschrecken und dem "verwackelnden" Werk aus Spanien eine Chance geben wollen, können sich den Film am besten mit wenig Vorwissen und niedrigen Erwartungen, durchaus antun. Wirklich sehenswert ist er in meinen Augen jedoch leider nicht. Dafür bietet er dem Zuschauer schlicht zu wenig Neues. Einigen Hollywood-Bossen war das Wenige aber offenbar genug, ein Remake in Auftrag zu geben. Was die Traumfabrik aus dem Stoff macht, lässt sich voraussichtlich Ende 2008 bewundern!
Meine Wertung: 5 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 5 Punkte

 

Kommentare:

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 14.04.2008 - 11:45 Uhr:
Zweiter Film des Filmfest und die Erwartungen durch den Trailer war doch recht hoch. Leider konnte mich der Film aber nicht überzeugen. Die Atmosphäre an sich war sicherlich nicht schlecht, aber die richtigen Schocker gab es bis auf 2-3 Ausnahmen leider nicht. Dazu war das Hankameragewackelt auf Dauer einfach nur extrem anstrengend und irgendwann auch nervig. Dazu konnte mich das Ende nicht so ganz überzeugen. So bleibt für mich ein durchschnittlicher Film zurück den man anschauen kann aber sicherlich nicht gesehen haben muss.

Meine Wertung: 5 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2019 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.7
Speedys Filmtagebuch
Diese Webseite verwendet Session Cookies. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden.
Speedys Filmtagebuch