Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Harold & Kumar

Harold & Kumar

Review von BumBum

 

Harold & Kumar

Gesehen am:
16.10.2004

Wo gesehen:
Traumpalast Waiblingen

  Review:
Was macht man an einem Freitagabend wenn man absolut nix vorhat? Wie wär’s mit nem anständigen Joint und einem echten White-Castle-Hamburger?

An ersteres zu gelangen ist kein Problem für die Zimmerkumpel Harold und Kumar. Aber die Fahrt zum Burgergrill in Downtown New York gerät für den schüchternen Koreaner Harold und seinen großmäuligen indischen Kumpel Kumar zu einer Oddysee.
Von rassistische Cops über durchfallgeplagte Girls bis zu bibeltreuen Aussätzigen treffen sie die skurrilsten Gestalten während ihres langen Weges zum White Castle.

In dieser endlich mal sinnfreien, schön blöden Komödie reihen sich episodenhaft und ohne großen Zusammenhang abstruze Szenen aneinander, die ihre Wirkung meist nicht verfehlen. Dabei sind wie zu erwarten war manche Szenen wirklich super gelungen, abere Gags treffen dafür nicht so ganz ins Schwarze. Das liegt aber wohl leider auch an der nicht so ganz glücklichen deutschen Syncro. Oli Pochert und Rick Kavanian geben sich zwar mühe, aber irgendwie wirkt's teilweise doch nicht ganz so glücklich. Ich denke, dass die OV da doch noch etwas mehr Potential hat.

Kleiner Tip: Wie ich an der Erheiterung von Chris bemerkt habe, sollte man wohl auch besser zumindest eine Folgeder 80er-TV-Serie "Doogie Howser" gesehen zu haben um auch die kleinen Gags mitzubekommen.

Alles in allem fand ich Harold & Kumor, der sich vom Humor her gut in die "Friday" Reihe und "Half Baked" einreiht, ähnlich lustig wie den zuletzt gesehenen "White Chicks" wobei er, durch den glücklicherweise nicht vorhandenen Versuch einer Message, einen Tick unterhaltsamer ist. Ich denke es sollten Gags für jeden dabei sein und wer kann einem Hauptcharackter, der ein T-Shirt mit der Aufschrift "I love Bush - the pussy, not the president" trägt, schon unsympatisch finden?
Meine Wertung: 7 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 7 Punkte

 

Kommentare:

Shuya hat den Film gesehen und schreibt am 14.11.2004 - 15:53 Uhr:
Tja...was soll ich noch sagen^^
Es war total anspruchslos und hatte wirklich Null Sinn! Aber das war das, was ihn noch "schlechteren" Komödien deutlich abhebt...
Nämlich gar nicht den Versuch zu starten, einen Aussage zu vermitteln, sondern einfach nur dumm-dämlich mit einem Witz nach dem anderen kommen!
Und nicht zu selten ist das auch gut gelungen!
Auch wenn sich das ganze wirklich nur auf fäkalhumor beschränkt, aber sowas muss eben auch sein^^
Das passt wenigstens in das Gesamtbild und lässt keine Lücken fürs "Wie dumm war das eigentlich" Interpretieren
Alles in allem eine wirklich witzige Komödie die man sich gerne angucken kann.

Nur eben die dt. Synchro war en bissle seltsam...also Kumar klang noch "realistisch"...aber Oli Pocher als Harold klang total deplatziert...aber auch das hat irgendwie zu diesem Gesamtbild beigetragen

Wer Spass an Sinnlos Komödien hat, sollte ihn sich auf jeden Fall mal anschauen!

Meine Wertung: 7 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch