Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - After the Sunset

After the Sunset

 

After the Sunset

Gesehen am:
11.01.2005

Wo gesehen:
Ufa Palast Stuttgart

  Review:
Das Gangsterpaar Max Burdett (Pierce Brosnan) und Lola Cirillo (Salma Hayek)plant ihren letzen großen Coup. Sie wollen den zweiten Napoleon Diamanten stehlen und sich danach zur Ruhe setzen. Fbi Agent Stan Lloyd (Woody Harrelson) hat da natürlich etwas dagegen doch wird er von dem Gangsterduo regelrecht vorgeführt. Max und Lola setzten sich auf eine traumhafte Karibikinsel ab und lassen einen angekratzten Lloyd zurück. Dieser reist den beiden wenige Wochen später nach als er erfährt, dass auf der Insel der dritte Napoleon Diamant ausgestellt werden soll und er dem Ruhestand von Lola und Max nicht so richtig traut …

After the Sunset ist ein gut besetzter Film, der sich nicht so richtig in einer Kategorie einordnen lässt. Nach einem, zwar mit Logiklücken aber trotzdem gelungen Auftakt, schaltet der Streifen zunächst mal einen Gang zurück. Sind die ersten 10 Minuten noch thrillerartig, so wechselt das Genre danach in den Komödienbereich. Vor allem Harrelson und Brosnan sorgen immer wieder für urkomische Situationen. Salma Hayek beschränkt sich dafür größtenteils aufs gute Aussehen, das wiederum kann sie jedoch besonders gut.

Der Film plätschert daher zwar lange Zeit einfach nur so vor sich hin, langweilig wird es aber erstaunlicher Weise trotzdem nicht. Traumhafte karibische Strände und Schönheiten sorgen zusehends für Urlaubsstimmung. Auch die musikalische Untermahlung steht dem in nichts nach sondern erklingt jederzeit passend. Das kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Spannung genauso lauwarm wie das karibische Meer ist. Es passiert einfach viel zu wenig. Erst gegen Ende hält der Film wieder die eine oder andere Überraschung bereit.

Als Fazit lässt sich daher festhalten, dass der Film "After the Sunset" einen zwar 90 Minuten unterhält und durchaus zum lachen bringen kann, es aber nicht schafft den Zuschauer richtig zu fesseln. Dafür fehlt einfach der Spannungsbogen, welche zwischenzeitlich komplett verloren geht.
Als Unterhaltungsmovie für einen gemütlichen Abend reicht es aber allemal.
Meine Wertung: 6 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 7 Punkte

 

Kommentare:

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 12.01.2005 - 21:11 Uhr:
Kann mich eigentlich fast nur anschließen. Der Film ist leider nicht ganz so spannend wie erhofft, aber tortzdem sehr unterhaltsam mit guten Gags und insgesamt auch einer ordentlichen Story. Hat mich ein wenig an Oceans 11 erinnert, wenn auch nicht ganz so gut. Aber trotzdem imho einer der Film die sich lohnen anzugucken!

Meine Wertung: 7 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch