Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 3 (Preview)

Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 3 (Preview)

 

Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 3 (Preview)

Gesehen am:
23.05.2007

Wo gesehen:
Metropol Stuttgart

  Review:
Die Zeit der Piratenherrschaft in der Karibik scheint sich dem Ende entgegen zu neigen. Nachdem Capt. Jack Sparrow beim Angriff des Riesenkraken sein Leben gelassen hat und Lord Beckett im Besitz des Herzens von Davy Jones ist, schwindet die Hoffnung auf ein gutes Ende. Die letzte Chance stehen unsere Freunde um Will Turner, Elizabeth Swann, Captain Barbossa und Crew, in der Versammlung der neun Piratenlords. Doch dazu gehört auch zwingend Jack Sparrow … ein Problem welches erst einmal gelöst sein will …

Mit "Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt" startet nun der letzte Teil der Piratentrilogie von Regisseur Gore Verbinski. Dieser setzt unmittelbar am Ende von Teil 2 an. Aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Charakteren sollte der Zuschauer den Vorgängerfilm unbedingt im Gedächtnis haben, sonst wird es schnell schwierig dem Geschehen zu folgen. Leider muss gesagt sein, dass dies im Grunde aber nicht unbedingt nötig ist. Auch ohne die Kenntnis wer jetzt gerade wen jagt und weshalb jener auf selbigen sauer ist, verpasst der Zuschauer häufig nicht viel. Klar, der Storyzusammenhalt entgeht einem dann, doch stellenweise ist der Film so wirr und schlägt derartig viele Haken und Wendungen ein, da macht es nicht viel aus wenn einem der Sinn der einen oder anderen Sache mal entgeht oder nicht klar ist.

Hat sich in von Teil 2 bereits eine etwas überfrachtete Story angedeutet, ist das Drehbuch zum Teil 3 nun eindeutig zu vollgestopft und wirr ausgefallen. Der Film hat mit viel zu vielen Elementen und Personen zu kämpfen, dass Gelegenheitszuschauer schnell den Durchblick verlieren werden. Hier mehr Kontinuität und Geradlinigkeit rein zu bringen, wurde von den Machern eindeutig versäumt und so kann auch der jüngste Teil der Piratensaga nicht an die Stärken des ersten Teils anknüpfen.

Leider stellt sich bei all dem noch etwas das von mir so getaufte "Matrix-Syndrom" ein. Eine verwobene, doppelteilige Fortsetzung, welche leider bei weitem nicht die Qualitäten des Urfilms erreicht. Blieb nach von Teil 2 noch die Hoffnung, der Finale Part wurde die Sache zum Guten wenden, überwiegt am Ende leider die Enttäuschung. Fluch der Karibik 3 ist zwar kein schlechter Film geworden, doch offenbart vor allem das Drehbuch deutliche Schwächen. Vor allem die verworrene Story und die Laufzeit von 174 Minuten, machen dem Film schwer zu schaffen.
Im Nachhinein betrachtet, stelle ich die Frage zumindest in den Raum, ob zwei für sich abgeschlossene Handlungen bei den Fortsetzungen, nicht deutlich besser gewesen wären. Der am Ende von von Teil 2 eingebaute Cliffhanger hat nüchtern betrachtet nicht wirklich viel gebracht, außer die Laufzeit von Teil 3 zu strecken. Hier wären auch anderen Lösungsansätze denkbar gewesen.

Fluch der Karibik Teil 3 ist angetreten, sämtliche Handlungsstränge der Piratenstory abzuschließen. Leider endet diese Aufgabe in einer teilweise sehr wirren Erzählstruktur. Auch wenn nicht alles schlecht ist und der Film über weite Strecken gut unterhält, zieht er die Wertung von Teil 2, jetzt da "das ganze Bild" bekannt ist, doch etwas mit in die Tiefe. Ohne die vielen Überraschungsmomente und Gags aus Teil 1, die bombastische Action aus von Teil 2, stellt Teil 3 leider den schwächsten Part der Trilogie dar. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Macher auf die ursprünglichen Stärken besinnen, sollte doch noch eine weitere Fortsetzung realisiert werden!
Meine Wertung: 6 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 8.8 Punkte

 

Kommentare:

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 24.05.2007 - 09:25 Uhr:
Leider hatten wir während der ganzen Film mit Ton- & Bildversatzproblemen bei der Digitalprojektion zu kämpfen, aber denoch hat der Film Spaß gemacht. Sicherlich ist der 3 Teil vom Lost Syndrom (nach der TV-Serie) befallen, das heisst insgesammt etwas wirr zusammengeschustert - z.B. ist mir die Funktion der anderen Piraten weitgehend unklar, haben diese eigentlich nur die Funktion 1x abzustimmen und am Ende ihre Hüte zu werfen. Auch sonst kann man nicht gerade sagen, dass es geradlinig dem Ende entgegengeht - wirkt alles etwas Flickenhaft. Aber da die Action im Vergleich zu Teil 2 nochmal deutlich höher liegt verstreichen die 169min überraschend schnell. Was will man also groß meckern. Durch die vielen kleinen aber feinen Gags gestreut so dass man doch immer mal wieder zum Schmunzeln verleitet wird. Auch sind die Computereffekte wirklich gelungen und der Sound ist wie üblich sehr atmosphärisch. Positiv hervorzuheben ist auch die Tatsache dass die Swann/Turner Romanze netter weißer sehr kurz ausfällt und nicht so vor Schmalz trieft (wie z.B. in Spider-Man). Das war wirklich auszuhalten.
Alles in allem ein wirklich sehr ordentlicher Teil 3 - der wohl noch einen Tick besser gelungen wäre, wenn man nach dem wirklich genialen ersten Teil zwei selbstständige Fortsetzungen gedreht hätten, denn Teil 2 am Ende so offen zu gestalten ist meiner Meinung nach nicht nötig gewesen, greift Teil 3 doch nicht so sehr auf Teil 2 zurück. Daher wäre mit 2 eigenständigen Filmen sicherlich mehr möglich gewesen. Aber was solls auch so hatte ich mein Spaß und freue mich schon jetzt auf die komplette Trilogy auf Blu-Ray - daher bekommt der Film wenn auch recht knappe 8/10 Punkte!


Dann allen viel Spaß im Kino!

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte

Knuddel hat den Film gesehen und schreibt am 24.05.2007 - 21:44 Uhr:
Klar, an den ersten kommt er nicht ran aber für nen dritten Teil war der Film ordentlich, sehr actionreich und ein guter Abschluss der Trilogie.
Ich hätte mir noch mehr Jack Sparrow gewünscht.

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte

3xorzist hat den Film gesehen und schreibt am 03.06.2007 - 18:20 Uhr:
Insegsamt betrachtet ein sehr guter Film, besonders hat mir das Ende gefallen, was natürlich eine subjektive Einschätzung ist. Auch die Handlungsstränge waren gut zu überblicken, viel Aktion und eine gute Story sprechen für den Film.
Der einzige Nachteil ist die Laufzeit von fast 3h, denn die Konzentration nimmt mit der Zeit ab, daher nur 9 Punkte.

Meine Wertung: 9 von 10 Punkte

Tinchen hat den Film gesehen und schreibt am 18.09.2008 - 14:34 Uhr:
Super cooler fand ihn gar nicht zu lang.
Insegsamt betrachtet ein sehr guter Film, besonders hat mir das Ende gefallen, was natürlich eine subjektive Einschätzung ist. Auch die Handlungsstränge waren gut zu überblicken, viel Aktion und eine gute Story sprechen für den FilmLeider hatten wir während der ganzen Film mit Ton- & Bildversatzproblemen bei der Digitalprojektion zu kämpfen, aber denoch hat der Film Spaß gemacht. Sicherlich ist der 3 Teil vom Lost Syndrom (nach der TV-Serie) befallen, das heisst insgesammt etwas wirr zusammengeschustert - z.B. ist mir die Funktion der anderen Piraten weitgehend unklar, haben diese eigentlich nur die Funktion 1x abzustimmen und am Ende ihre Hüte zu werfen. Auch sonst kann man nicht gerade sagen, dass es geradlinig dem Ende entgegengeht - wirkt alles etwas Flickenhaft. Aber da die Action im Vergleich zu Teil 2 nochmal deutlich höher liegt verstreichen die 169min überraschend schnell. Was will man also groß meckern. Durch die vielen kleinen aber feinen Gags gestreut so dass man doch immer mal wieder zum Schmunzeln verleitet wird. Auch sind die Computereffekte wirklich gelungen und der Sound ist wie üblich sehr atmosphärisch. Positiv hervorzuheben ist auch die Tatsache dass die Swann/Turner Romanze netter weißer sehr kurz ausfällt und nicht so vor Schmalz trieft (wie z.B. in Spider-Man). Das war wirklich auszuhalten.
Alles in allem ein wirklich sehr ordentlicher Teil 3 - der wohl noch einen Tick besser gelungen wäre, wenn man nach dem wirklich genialen ersten Teil zwei selbstständige Fortsetzungen gedreht hätten, denn Teil 2 am Ende so offen zu gestalten ist meiner Meinung nach nicht nötig gewesen, greift Teil 3 doch nicht so sehr auf Teil 2 zurück. Daher wäre mit 2 eigenständigen Filmen sicherlich mehr möglich gewesen. Aber was solls auch so hatte ich mein Spaß und freue mich schon jetzt auf die komplette Trilogy auf Blu-Ray - daher bekommt der Film wenn auch recht knappe 8/10 Punkte!


Dann allen viel Spaß im Kino!
Dass merkt man allerdings.

Meine Wertung: 10 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch