Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Mr. Bean macht Ferien

Mr. Bean macht Ferien

 

Mr. Bean macht Ferien

Gesehen am:
02.04.2007

Wo gesehen:
Ufa Palast Stuttgart

  Review:
Ein verregneter Tag in London. Mr. Bean (Rowan Atkinson) macht sich auf den Weg zu einer Verlosung. Dort gerade noch rechtzeitig angekommen, gewinnt er tatsächlich den ersten Preis. Zwar etwas nachgeholfen, aber egal: Eine Reise nach Frankreich ist sein.
Zusammen mit einem paar Sachen und einer neuen Videokamera, geht es ab ins Abenteuer … natürlich nicht ohne Folgen …

Wenn Rowan Atkinson in seiner Paraderolle schlüpft, dann bedeutet dies weltweit Schwerstarbeit für die Lachmuskeln. 10 Jahre nach seinem ersten Leinwandabenteuer, kehrt der englische Tollpatsch in die Lichtspielhäuser zurück.
Statt ins ferne Amerika, geht es jetzt zwar nur ins nahe Frankreich, aber auch dort lässt Bean beinahe kein Fettnäpfchen aus und driftet von einem Schlamassel zum nächsten. Natürlich sehr zur Freude der Zuschauer.

Anfangs braucht der grimmassenschneidende Engländer jedoch eine gewisse Aufwärmphase um so richtig in Fahrt zu kommen. Glücklicherweise ist diese nicht zu lange ausgefallen, so dass der Film insgesamt sehr kurzweilig ausfällt.
Ebenfalls zur hellen Freude, ist Bean viel wortkarger geworden. War doch sein vieles Geplapper (zumindest für Bean Verhältnisse) ein großer Kritikpunkt des ersten Kinofilmes. Unglücklicherweise dringen aus seinem Mund immer noch zu viele Worte. Vor allem an Stellen, an welche wirklich auf gesprochenes verzichtet hätte werden können, ist dies nicht nachzuvollziehen. Rowan Atkinson ist ein derartig guter Comedian, er hätte diese Passagen spielerisch auch ohne Zuhilfenahme von verständlichen Worten, bewältigen können. Häufig sind die Situation selbsterklärend und ein Bean typisches Gemurmel hätte ausgereicht.

Als Fazit bleibt ein lustiger Unterhaltungsfilm übrig, welches insgesamt etwas besser als "Mr. Bean – Der ultimative Katastrophenfilm" ausgefallen ist. Leider werden im Trailer schon viele gute Passagen vorweggenommen und dem eigentlich Film fehlen dadurch etwas die richtigen Brüller-Gags. Für Fans wahrscheinlich ein Must-See, aber auch sonst durchaus empfehlenswert!
Meine Wertung: 6 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 7 Punkte

 

Kommentare:

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 03.04.2007 - 11:43 Uhr:
Mr. Bean oldschool Endlich ein Mr. Bean Film der näher an der Serie ist. Daher ist Mr. Bean gewohnt mundfaul und erlebt die kuriosesten Aktionen - Tollpatschbean eben. Insgesammt ein netter Film der zu unterhalten weiß, aber gerade am Anfang etwas braucht bis er in Fahrt kommt. Dann geht die Zeit bis zum Ende aber gut rum. Alles in allem viel besser als der 1ste Bean Film und ist daher für jeden Mr. Bean Fan Pflicht!

Meine Wertung: 7 von 10 Punkte

Knuddel hat den Film gesehen und schreibt am 15.04.2007 - 01:05 Uhr:
Da schließe ich mich an. Gut, dass es eine längere Pause von Bean gab, jetzt konnte man mal wieder richtig über ihn lachen!

Meine Wertung: 7 von 10 Punkte

laulila hat den Film gesehen und schreibt am 04.11.2007 - 17:11 Uhr:
also ich könnte ihn nicht öfter wie einmal sehen

da man weis was kommt und dann ict er einfach lahngweilig

beim ersten mal ginger schon

ich boiin auch nicht gerade der riesen fan aber hab ihn angeschaut (wegen meiner besten feundin)

Aber er ist als nicht fan schon oki bis gut

GRÜÜSSSLE

Meine Wertung: 7 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2018 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch