Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Saw 2 (Preview)

Saw 2 (Preview)

 

Saw 2 (Preview)

Gesehen am:
03.02.2006

Wo gesehen:
CinemaxX Göttingen

  Review:
Detective Eric Matthews hat neben familiären Problemen noch ganz andere Sorgen: Er wird an einen Mordschauplatz gerufen und schnell ist klar, der legendäre Jigsaw-Killer (Tobin Bell) treibt noch immer sein Unwesen. Vor allem den Ermittlungsarbeiten seiner Kollegin Kerry ist es zu verdanken, dass der sadistische Mörder wenig später geschnappt werden kann. Zu diesem Zeitpunkt ist den Beamten allerdings noch nicht klar, dass just in diesem Moment erneut ein Kammerspiel auf Leben und Tod begonnen hat …

Nachdem die australischen Filmstudenten James Wan und Leith Leigh Whannell im Jahre 2004 mit SAW einen unglaublichen Überraschungserfolgt gefeiert haben, kommt nun auch bei uns endliche die Fortsetzung in die Kinos. Zwar ist James Wan als Regisseur nicht mehr von der Partie und stattdessen hat Darren Lynn Bousman auf seinem Stuhl platz genommen, doch sind ansonsten einige bekannte Gesichter sowohl vor, als auch hinter der Kamera mit von der Partie.
Als ich im August 2004 SAW relativ unvorbereitet das erste Mal im Kino sah, war mir recht schnell klar welch Hitpotential dieser besitzt. Im Zuge der Preview zu SAW 2 wurde der erste Teil erneut im Kino aufgeführt und obwohl ich den Film nun schon zum dritten Mal im Kino gesehen habe, hat er doch so gut wie nichts von seiner Faszination eingebüsst. Dies ist, angesichts dessen, dass der Film von einem der grandiosesten Twists am Ende lebt, wirklich beachtlich.
Die Messlatte und Erwartungen an die Fortsetzung sind daher, nicht nur bei den Fans, entsprechend hoch. Positive Pluspunkte sammelt der Film gleich zu Beginn als klar wird, dass der dreckige und hektische visuelle Stil beibehalten wurde. Ebenso wartet die Fortsetzung erneut mit unglaublich fiesen und kranken Ideen in Form von Tötungsfallen auf.
Etwas gewöhnungsbedürftiger ist da schon der neue Hauptdarsteller Detektiv Matthews. Klar, die Einführung eines neuen Gegenspielers für Jigsaw war unumgänglich, doch tut sich SAW 2 da etwas schwer. Einerseits darf dieser Charaktere nicht zu oberflächlich sein, andererseits aber auch nicht zu viel Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn der Star in SAW ist zweifelsfrei Jigsaw mit seinen tödlichen Fallen. Geschickt war es hierbei Detective Matthews die schon aus Teil 1 bekannte, und daraus einzige überlebende Ermittlerin Kerry, zur Seite zu stellen.
Wie schon in Teil 1, läuft auch die Story von Teil 2 auf ein tödliches Kammerspiel hinaus. Ausgedehnt wurde dabei jedoch die Anzahl der gefangen Personen: 7 scheinbar willkürlich ausgewählte Personen kämpfen ums nackte überleben. Leider weißt auch in diesem Punkt SAW 2 wieder leichte Schwächen in der Charakterentwicklung auf: Einige der Personen werden nur sehr stiefmütterlich eingeführt und dienen mehr oder wenige nur als Demonstrationsmaterial für Jigsaws Fallen. Auf Fragen des wieso und warum schweigt sich der Film aus. Andererseits muss sich der Zuschauer an dieser Stelle jedoch selbst überlegen, möchte ich die Antworten überhaupt wissen? SAW lebt von seinem rasanten Tempo und von seinen Twists. Für Charakterentwicklungen bleibt daher eben nur wenig Zeit und diese beschränken sich auf das Wesentlichste.
Stichwort Twist: Das die Fortsetzung unmöglich einen ähnlich überraschenden Twist wie das Original haben kann ist schon damit zu begründen, dass vermutlich jeder Zuschauer am Ende eine Storywendung von SAW 2 erwartet. Trotzdem schafft es der Film selbst eingefleischte Hardcorefans (da zähle ich mich dazu), zu überraschen. Der eine oder andere wird vielleicht den Zeigefinger heben und Logikmängel anmerken wollen. Dazu kann ich nur sagen, nur weil ein Film das eine oder andere Detail nicht erklärt, ist er noch lange nicht unlogisch. Ausserdem gilt auch hier das Motto - It is only a movie!

Insgesamt bleibt mit der Fortsetzung von SAW also erneut ein grandioser Film übrig. Nicht nur das die stärken des ersten Teils konsequent beibehalten wurden, mit einem fabelhaft spielenden Tobi Bell als Jigsaw werden einige neue Aspekte, welche in Teil 1 eher etwas kurz gekommen sind, beleuchtet. Aufgrund seines Bekanntheitsgrades ist der Film zwar kein derartiger Überraschungshit wie noch sein Vorgänger, für Horrorfilmfans jedoch erneut ein wahres Filmfest!
Meine Wertung: 8 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 8 Punkte

 

Kommentare:

Knuddel hat den Film gesehen und schreibt am 04.02.2006 - 00:48 Uhr:
...von ein paar kleinen Logikfehlerchen mal abgesehen ein wirklich guter zweiter Teil! Und teilweise sehr nette cuts!

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 04.02.2006 - 21:08 Uhr:
Eine wirklich sehr gute Fortsetzung auch wenn ich das Ende jetzt nicht so genial fand,aber das lag wohl auch an dem HAMMEREnde von Saw Aber ansonnsten wirklich top, auch nicht zu lang. Man hätte noch ein paar "Spiele" mehr einbauen können, aber auch so wirklich unterhaltsam und glücklicherweise auch nicht zu lang. Hat Spaß gemacht.
Offtopic an Jochen: ABER das nächste Mal bitte wieder mittigere Plätze und net so weit hinten dass wenn man nen Kopf vor sich hat 1/3 vom Bild weg ist. DANKE *bg*

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch