Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Mr. & Mrs. Smith (Preview)

Mr. & Mrs. Smith (Preview)

 

Mr. & Mrs. Smith (Preview)

Gesehen am:
20.07.2005

Wo gesehen:
Ufa Palast Stuttgart

  Review:
Das Eheleben der Smiths leidet in letzter Zeit sehr. Mrs. Smith (Angelina Jolie) ist für einen Internetprovider an der Börse tätig. Mr. Smith (Brad Pitt) dagegen ist ein erfolgreicher Bauunternehmer und genau wie seine Frau viel beschäftigt. Alles scheint zur Routine geworden zu sein und die beiden fühlen sich voneinander eher gelangweilt als angezogen. Beide ahnen jedoch nicht, dass ihre Berufe nur Teil einer Tarnung ist. In Wirklichkeit sind sie vermutlich die besten Auftragskiller der Welt und ihre wahren Identitäten sind so geheim, dass keiner von ihnen wirklich weiss, was ihr Partner tagsüber so wirklich treibt. Dies ändert sich schlagartig als sie bei einem ihrer Aufträge zufällig aufeinander treffen. Von nun an ist nichts mehr so wie es war und es fliegen die Fetzen ...

Nach vielen Gerüchten im Vorfeld über das Paar Pitt und Jolie kommt nun der Film "Mr. & Mrs. Smith" auch bei uns in die Kino. Verantwortlich für das Ganze zeigt sich Doug Liman, welcher auch von Regie bei der "Bourne Identität" führe und bei "Die Bourne Verschwörung" mitwirkte.
Mr. & Mrs. Smith selbst startet zunächst etwas gemächlich. Zu Beginn bekommt der Zuschauer zunächst einmal mit, welche Probleme das Ehepaar "Schmidt" so plagen. Amüsant daran ist es zu sehen, dass auch Geheimagenten scheinbar ganz gewöhnlich Probleme haben. Nach fünf oder sechs Jahren klappt es mit Liebesleben nicht mehr so, Mr. Smith beschwert sich über das ständig selbe Abendessen und Mrs. ist genervt, dass sich ihr Ehemann überhaupt nicht für ihre Vorhänge begeistern kann.
Im weiteren Verlauf kann der Film seine Stärken dann voll ausspielen: Spass, Action, Jokes, Schiessereien, Witze, Explosionen, Humor, Special Effekts ... sprich, es geht so richtig zur Sache. Wenn das Ehepaar Smith loslegt, dann muss schon mal das eigene Heim dran glauben. Pitt und Jolie lassen dabei ihre gewohnt coole Art raushängen und mimen die Geheimagenten mit Bravour. Den Zwei nimmt man ihre Rollen einfach ab, auch wenn sich der Film selbst zeitweise aufgrund des vielen Humors und Komödienartigen Zügen nicht ganz erst nimmt. Trotzdem, die Hauptrollen sind ideal besetzt und man merkt den beiden den Spass an, den sich bei den Dreharbeiten sicherlich hatten.

Actionfilme und Realismus, dass sind zwei Elemente die sich nicht sonderlich vertragen. Auch "Mr. & Mrs. Smith" macht da keine Ausnahme. Jedoch sollte man da großzügig drüber hinwegsehen, denn wenn man anfängt auf Ungereimtheiten zu achten, wo bleibt denn da bei dem Film noch der Spass. Und davon ist ja wie schon erwähnt genügend vorhanden. Wirklicher Kritikpunkt ist dagegen die Spannung. Diese ist im Grund zu keiner Zeit ausreichend vorhanden. Am Anfang aufgrund der eher langsam vorranscheitenden Story nicht, und gegen Ende wird es dann doch sehr vorhersehbar. Echte Überraschungen? Fehlanzeige!

Vom Soundtrack her macht der Film dagegen wieder Laune. Ein knackiges Theme und viele "Tango-Musikstücke" sorgen für gute Stimmung. Absolut passend und daher auch kein Grund zum meckern, im Gegenteil, eindeutiger Pluspunkt!

Mr. and Mrs. Smith ist eine gelungene Mischung aus Action- und Komödienfilm. Fans beider Genres kommen Aufgrund von gut inszenierten Actionsequenzen und viel Humor durchaus auf ihre Kosten. Leider bleibt dabei die nötige Spannung für ein solchen Film auf der Strecke. Vieles stellt sich als sehr vorhersehbar heraus, und das Ende kann man sich im Grunde von Anfang an denken. Überraschungen im Handlungsverlauf bleiben leider Mangelware und deshalb dem Film auch eine Spitzenwertung verwehrt. Trotzdem bereitet der Film einem richtig Spass beim anschauen und selten hat in letzter Zeit die Bezeichnung "Popcornmovie" so gut gepasst!
Meine Wertung: 7 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 7.5 Punkte

 

Kommentare:

Hoffnungsloser Fall hat den Film gesehen und schreibt am 21.07.2005 - 19:31 Uhr:
mh...was kann ich zu diesem Film noch sagen?!? Wer ein Jolie-Fan ist oder aber gerne mal wohlgeformte Oberschenkel sehen will, der ist mit dem Film sehr gut bedient. Aber auch die holde Weiblichkeit kommt nicht zu kurz, da man Pitts Oberkörper doch ab und an mal zu sehen bekommt. Dass die Story im grundegenommen nicht viel hergibt, ist ja klar. Und dass der Film ein Happy-End hat, sollte ja von den Ami-Produktionen mittlerweile hinreichend bekannt sein.
Trotzdem ist der Film echt nett gemacht. Oft gelacht und an die eigende Freundin gedacht (naja, auch wenn man gern in Pitts Rolle wäre ) und Vergleiche gezogen. Vielleicht ist der Film auch mal was, um der eigenen Freundin vorzuführen, was für ein "Drachen" sie sein kann

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte

Knuddel hat den Film gesehen und schreibt am 23.07.2005 - 17:50 Uhr:
Von den paar unrealistischen Szenen mal abgesehen, ein super Film mit einigen Gags und witzigen Momenten. Außerdem ist Hollywoods neues Traumpaar auf der Leinwand wirklich nett anzusehen! Selbst ich als Frau muss zugeben, Angelina ist verdammt sexy!!!

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 25.07.2005 - 14:38 Uhr:
Ich schließe mich einfach mal meinen beiden Kritikern vor mir an. Der Film zählt mit Sicherheit zu den Sommerblockbusters dieses Jahres und erfüllt auch die Erwartungen. Leider hat der Film keine wirklichen Überraschungen parat und die Actionsequenzen sind wie bei den meisten Actionfilmen einfach zu übertrieben und unrealistisch, aber dafür weiß der Film sehr gtu zu unterhalten. Mr. & Mrs. Smith ist einfach ein sehr gute Actionkomödie die ihr Eintrittsgeld wert ist.

Meine Wertung: 8 von 10 Punkte

Partycrash00 hat den Film gesehen und schreibt am 09.08.2005 - 10:18 Uhr:
Hat seine witzigen Momente und auch Angelina ist wirklich sexy in dem Hemd und Regenstiefeln. Aber ansonsten hätte ich mir wirklich mehr erwartet. Etwas arg seicht.

Meine Wertung: 6 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch