Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - Fido (FFF 2007)

Fido (FFF 2007)

 

Fido (FFF 2007)

Gesehen am:
28.07.2007

Wo gesehen:
Metropol Stuttgart

  Review:
Unglaublich? Nein völlig normal! Nach einem Meteoriten einschlag begannen sämtliche verstorbenen Menschen als Zombies wiederaufzustehen. Ein Krieg tobte zwischen den Lebenden und den Toten. Dank "Zomcom" könnten die Lebenden den Kampf gewinnen und selbige Firma vermarktet nun die Zombies. Ein spezielles Halsband lässt die Zombies zahm wie Schoßhünden werden und einfache Arbeiten beispielweise im Haushalt erledigen.
Jede Familie die etwas auf sich hält, hat daher mindestens einen Zombie. Nur die Robinsons nicht, doch dies soll sich nach Ansicht von Mutter Helen nun ändern. Doch dadurch hängt nicht nur der Haussegen schief, auch die Sicherheit der ganzen Stadt gerät ins Wanken!

Unglaublich! Seit "Shaun oft he Dead" hat vermutlich keine derart skurrile Zombiekomödie mehr das Licht der Kinoleinwand erblickt. Verrückte und urkomische Einfälle dominieren zu Beginn das Geschehen und lassen den Zuschauer kaum durchatmen. Erst nachdem das Grundszenario des Film einigermaßen verdaut ist, kann der Schlamassel endlich losgehen. Auch hier enttäuscht "Fido" nicht. Gesellschaftskritik hier, Seitenhiebe dort. Einfach herrlich dem so fröhlich leichten und unverkrampften Geschehen von Fido zuzusehen.
Lediglich zum Finale kann der Film keine Schippe mehr drauflegen. Hier wurden zuvor schon zu viele Idee verschossen und so fällt der Schlussakt lediglich gut aus. Seis drum … Spass verbreitete Fido bis zu diesem Zeitpunkt mehr als genug.

Fido ist eine locker lässige Zombiekomödie. Gespickt mit skurrilen und witzigen Ideen zieht er den Zuschauer schnell in seinen Bann und lässt die 90 Minuten wie im Fluge vergehen. Fans des Genres sollten sich den Film unter keinen Umständen entgehen lassen!
Meine Wertung: 8 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 9 Punkte

 

Kommentare:

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 08.08.2007 - 09:00 Uhr:
Was sich wie ein skurrile Geschichte anhört ist es einfach auch. Aber diese Geschichte ist so genial erzählt und vorallem mit einem sehr trockenen Humor gewürtzt dass man einfach unglaublich viel Spaß hat. Endlich mal wieder eine innovative Story die es so noch nicht gab. Erinnert einen durch die Kleinstadtidylle ein wenig an Pleasentville wo eben dann eben ein gezähmter Zombie wieder etwas böse wird. Dazu bekommt man neben der gute Story auch noch sehr gute Schauspieler vorgesetzt die alle in ihrer Rolle überzeugen können. Erwähnenswert ist auch, dass der Film mit recht wenig Splatterszenen auskommt - ist also eher Satire mir bißle Splatter. Also ich kann den Film jedem nur uneingeschrängt ans Herz legen. War einfach genial. Wer schon Shaun of the Dead oder Hot Fuzz mochte wird Fido lieben!

Meine Wertung: 9 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch