Speedys Filmtagebuch


Speedys Filmtagebuch - A scanner darkly (FFF 2006)

A scanner darkly (FFF 2006)

 

A scanner darkly (FFF 2006)

Gesehen am:
25.07.2006

Wo gesehen:
Metropol Stuttgart

  Review:
Drogenfahnder Fred (Keanu Reeves) hat keinen leichten Job. Er ermittelt verdeckt und hat der Drogen "Substance D" den Kampf angesagt. Bei offiziellen Anlässen und im Büro trägt er stets einen Tarnanzug, so dass selbst seine Kollegen seine wahre Identität nicht kennen. Brenslich wird es für Fred jedoch dann, als er von seinem Arbeitsgeber auf sich selbst angesetzt wird …

Uff, harte Kost. Der Film von Richard Linklater, nach dem Roman von Phillip K. Dick ist alles andere als leicht zu verstehen. Die verzwickte Story macht es einem nicht gerade einfach, in den ganzen Verwirrungen klar zu kombinieren und dem Film auf die Schlichte zu kommen. Zugegeben, die englische Originalfassung auf dem Fantasy Film Fest 2006 hat es einem auch nicht gerade leicht gemacht, der Story zu folgen. Grundsätzlich wurde ich jedem nicht englisch Muttersprachler, die Synchronisation von dem Film empfehlen.

Die Passagen, welche ich verstanden habe, fand ich im Grunde relativ langweilig. Endlose Dialoge dominieren hier das Geschehen. Wirklich interessant sind diese nicht, im Gegenteil, größtenteils haben diese für mich noch nicht einmal einen Sinn ergeben?!
Action oder andere rasante Elemente sucht man bei "A Scanner Darkly" vergeblich. Lediglich die Optik ist bei dem Film herausragend. Der Streifen wurde zunächst ganz normal mit den Schauspielern gefilmt. Danach wurden die Szenen aufwendig nachgezeichnet. Dadurch entsteht bei dem Film ein ganze besondere, comicartiger Look.
Immer gelungen ist dieser jedoch nicht. Das ein oder andere Mal tauchen deutliche schwächen in Szenen auf. Figuren die unruhig durchs Bild zappeln oder unschöne Ränder hätte nun wirklich nicht sein müssen.

Meine Finale Wertung zu dem Film ist mit Vorsicht zu genießen. Grundsätzlich fand ich den Film relativ eintönig und nicht wirklich mitreißend. Zwar wird es gegen Schluss etwas besser, doch viele werden zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschaltet haben. Wenn man sich das Werk anschauen möchte, dann am Besten in der synchronisierten Fassung. Solange bis ich dies nachgeholt habe, werte ich "A Scanner Darkly" knapp unter Durchschnitt!
Meine Wertung: 4 von 10 Punkte
Action
Humor
Spannung
Anspruch

Durchschnittliche Userwertung: 5 Punkte

 

Kommentare:

Knuddel hat den Film gesehen und schreibt am 26.07.2006 - 02:53 Uhr:
Irgendwie hab ichs net geblickt.

Interessant gemacht wars aber! Trotzdem hat sichs etwas gezogen (und das bei der Hitze im Kino).

Also, keine Ahnung, hab irgendwann aufgegeben, das alles genau verstehen zu wollen. Grob hab ichs schon kapiert...aber das war irgendwie ein bisschen too much!

Meine Wertung: 5 von 10 Punkte

BumBum (http://www.BumBum2000.de) hat den Film gesehen und schreibt am 26.07.2006 - 14:44 Uhr:
Wie schon auch Renaissance - optische eine nette Idee und auch sehr gut umgesetzt. Leider fand ich die Story jetzt aber nicht sonderlich berauschend und auch recht zäh.

Meine Wertung: 5 von 10 Punkte


Kommentar hinzufügen
Nickname
Anti-Spam (Code ins Eingabefeld übertragen)    
Emailadresse (optional)
Homepage (optional)
Film gesehen/Wertung





© 2004 - 2017 Jochen Moßhammer
www.filmtagebuch.net - Version 2.61
Speedys Filmtagebuch